Willkommen

Tanz ist die erste Form der Kommunikation – ohne Worte. Tanz ist alterslos. Tanzen Sie mit.

„Dance is just discovery, discovery, discovery“ Martha Graham

Person

Künstlerin / Tanzpädagogin / Performerin / Managerin


Kurzbiographie:

lebt und arbeitet in Köln, geboren 1950 in Süddeutschland
Industriekauffrau und Diplom-Betriebswirtin
Tätig in der Wirtschaft ab 1976 als Coach, Managerin, Geschäftsführerin
Aufbau und Führung des Managerinnen-Kollegs Köln ab 1985
Seit Ende der 60-er Jahre parallel Fortbildungen in kreativem Tanz und Tanztheater bei James Saunders New York/Köln, Tanzperformances, Gründung des Kindertheaters „Der bunte Hund“
Ausbildung zur Tanzpädagogin mit Diplom an der Off Theater Akademie Neuss ab 2010
Seit 2011 als Künstlerin und Tanzpädagogin mit hochaltrigen Menschen, Kindern und Erwachsenen tätig

projekte:

  • Solo 6.0
  • tanztheater 50+ barbara cleff
  • Rollstuhl-Tanz-und-Rhythmusband: „Mambo No.5“
  • Kunst in die Wirtschaft/ecce, u.a.
  • Tanzstück „Die wilden Tiere“ mit Kindern
  • Mitglied bei spielT Köln
  • Philosophie in Bewegung

Performance

Kulturell verankerte Bilder von Tanz mit perfekten Körpern erweitern sich um die Eigenheiten von alten oder behinderten Körpern in Bewegung.
Enttabuisierungen finden statt. Das Solo „Update 6.0“ fragt nach Würde und Unwürde des Alterns, Sexualität, Schönheit, Krankheit und stellt das Vergessen in den Raum, „Wem gehört“ ist Performance und Installation von Kunstknoten zum eigenen Atem. Gender-Fragen bewegen Körper, Stimme und Geschehen. Bei „move me“ im Tanztheater 50+ von Barbara Cleff, verdichtet sich alles auf den Impuls des Beweg(ungs)grundes. Zusammen mit 10 weiteren Performerinnen entwickelt sich das Stück humorvoll, irritierend und stets neu.
„Ein Bild vertanzT“ ist der Titel aller Aufführungen in Museen, Galerien, bei Vernissage und Finnisage.

Tanzpädagogin

Tanzpädagogisches Arbeiten bedeutet für die Künstlerin, mit Menschen jeden Alters Bewegung, Kreativität,
Freude und Gegenwärtigkeit zu leben, dem bewegten Augenblick alle Aufmerksamkeit zu schenken, beim Tanzen mit Rollstuhl, beim Tanzen in Schulen, bei den Tanzangeboten „lustvoll tanzen“ und „tanz! tanz! tanz!“

IN ZUSAMMENARBEIT MIT:

  • Verein für Kultur und Teilhabe im Alter e.V.
  • Demenzwochen Köln
  • Tanz in Schulen NRW
  • Freizeitpädagogischen Einrichtungen

Video

Hier Ausschnitte laufender Projekte:

 

Aktuelles

10. & 18. November 2016

Am 27.10 lief die 2. Kunstknoten-Installation erfolgreich am Beginenfenster in Köln – es wird weitere davon geben!
Die Knoten aus Alltagsmaterial werden mit dem Publikum gefertigt und laden zum Fragen und Mitspielen ein. Am 27.10.haben 2 Frauen aus den Kunstknoten einen Parcours gebaut, in dem sie wandeln konnten. Die POP UP Kunstbar zum Mitmachen, Verweilen, Staunen, Kommentieren und Verständnislos-Sein; alle Seins-Zustände sind erlaubt!
Kommen Sie vorbei: Am 10. und 18. November am Beginenfenster in der Markmannsgasse,um dort selbst Kunstknoten zu erschaffen und um unser Spiel und uns, die Kunstknotenbühne, zu sehen. Und vielleicht sind wir gerade crazy und beziehen das Publikum mit ins Geschehen ein oder lassen Sie den Knoten-Installations-Parcours selbst bauen .
Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Kontakt

Felicitas Martin
Eisheiligenstraße 26
50825 Köln

0171 8988008
0221 9130339

ima0309@gmx.de
felicitas@felicitasmartin.de
www.felicitasmartin.de